>
Home » Bausparen

Bausparen

Bausparen
BausparenSchon seit vielen Jahrzehnten nutzen Millionen Bundesbürger die Möglichkeit des Bausparens, sei es zum Vermögensaufbau oder zum Zwecke der späteren Immobilienfinanzierung. Grundsätzlich handelt es sich beim Bausparen um eine sehr flexible Möglichkeit, auf der einen Seite Kapital anzusammeln und auf der anderen Seite bei Bedarf das Bauspardarlehen zu nutzen, welches sich durch einige Vorteile auszeichnen kann. Hierbei gibt es jedoch einige Punkte zu beachten.

Bauspartarif
Das Bausparen an sich funktioniert so, dass man zunächst einmal Beiträge in einen Bausparvertrag einzahlt, die zum ansammeln von Kapital dienen. Diese Einzahlungen wandern in den so genannten Bauspartopf, aus dem andere Bausparer dann ein Darlehen erhalten können. Bei Abschluss des Bausparvertrages muss man sich zum einen für eine bestimmte Bausparsumme entscheiden, zum anderen für den zu wählenden Bauspartarif. Der Bauspartarif beinhaltet die wichtigsten Konditionen des Bausparvertrages, wie beispielsweise den Anteil der Mindestsparsumme an der Bausparsumme, die Höhe der Guthabenzinsen, die Höhe der Kreditzinsen für das Bauspardarlehen und die Schnelligkeit der Darlehenstilgung.




Bauspardarlehen nutzen oder Bausparen als Geldanlage
Aus Sicht des Bausparers ist es von Vorteil, wenn dieser sich bei Abschluss des Bausparvertrages schon relativ sicher ist, ob er später das Bauspardarlehen nutzen möchte oder nicht. Möchte man das Bausparen nämlich nur als Geldanlage nutzen, ist ein Tarif mit hohen Guthabenzinsen sinnvoll, wenn man jedoch das Bauspardarlehen recht sicher nutzen möchte, empfiehlt es sich, diese günstigen Zinsen auch auszunutzen und einen Tarif zu wählen, der zwar nicht so hohe Guthabenzinsen haben wird, dafür aber sehr niedrige Darlehenszinsen. Möchte man das Bauspardarlehen nutzen, muss der Bausparvertrag zuteilungsreif sein, was bedeutet, er muss eine bestimmte Bewertungszahl erreicht haben. Voraussetzungen für die Zuteilung sind zum Beispiel, dass der Bausparer die Mindestanspardauer, zumeist mindestens zwei Jahre, genauso erfüllt hat, wie den Mindestsparanteil, der in der Regel zwischen 40-50 Prozent der Bausparsumme beträgt. Sind die Zuteilungsvoraussetzungen erfüllt und ist der Bausparvertrag zuteilungsreif, wird das Bauspardarlehen ausgezahlt und man kann dieses in eine Immobilienfinanzierung mit einbinden.

Vorteile des Bausparens
Grundsätzlich bietet das Bausparen einige Vorteile und kaum Nachteile, weshalb es bei vielen Kunden sehr häufig genutzt wird. In Deutschland hat inzwischen fast jeder zweite Bürger ab 18 Jahren einen Bausparvertrag. Die Vorteile des Bausparens liegen vor allen Dingen in dem günstigen Bauspardarlehen, welches man später nutzen kann. Die dort zu zahlenden Zinsen sind zum einen während der ganzen Rückzahlungszeit gleich bleibend, zum anderen liegen die Zinsen rund 1,5 Prozent unter dem Zinssatz für Hypothekendarlehen, der ohnehin im Vergleich zu anderen Kreditarten bereits relativ niedrig ist. Aber auch wer das Bauspardarlehen nicht nutzen möchte, kann vom Bausparen profitieren. So ist das Bausparen zum Beispiel als Sparvertrag zum langfristigen Sparen geeignet, man kann sowohl feste Raten zahlen als auch zusätzlich sehr flexibel einmalig Summen in den Vertrag einzahlen. Neben der Flexibilität ist diese Form der Geldanlage sehr sicher und man kommt ferner noch in den Genuss von staatlichen Förderungen, zum Beispiel in Form der Riester Zulagen oder innerhalb von bestimmten Einkommensgrenzen in Form der Wohnungsbauprämie oder der Arbeitnehmersparzulage.



Nachteile beim Bausparen
Der Nachteil beim Bausparen besteht in Form der zu zahlenden Abschlussgebühr, die man allerdings inzwischen in der Regel dann zurück bekommt, wenn man sich gegen die Inanspruchnahme des Bauspardarlehens entscheidet. Für den reinen Sparer stellen die Abschlussgebühren in Höhe von 1,0 bis 1,5 Prozent der Bausparsumme aber natürlich einen Nachteil dar. Ohnehin hat das Bausparen die im Vergleich zu anderen möglichen Ansparmodellen, wie zum Beispiel dem Fondssparen, für den Anleger den Nachteil einer relativ geringen Rendite.

Fazit
Als Fazit kann man festhalten, dass das Bausparen zwar sicher und sehr flexibel ist, aber richtig lohnen wird es sich nur, wenn man auch die Finanzierung durch das günstige Bauspardarlehen nutzen möchte, als reine Geldanlage ist einfach die Rendite zu gering.

Das richtige Hausbau Unternehmen finden
Wenn Sie Ihr Haus nicht selbst bauen wollen, dann suchen Sie sicher ein Hausbau Unternehmen welches Ihr Massivhaus oder Fertighaus realisiert. Auf der Seite www.massivhaus-fertighaus.org finden Sie einen Übersicht von Hausbau Unternehmen sortiert nach Bundesland in dem Sie bauen. Hier können Sie von den ansässigen Firmen kostenloses Infomaterial bestellen und so in Ruhe Vergleichen!

Sie fanden diese Seite hilfreich (5 Punkte)?: Stimmen Sie ab!
0 Stimmen x 0.00 Punkte
Loading ... Loading ...

Comments are closed.